Makroplastik, FEiLE

Makroplastik
Geräusche aus dem Abgrund, Dronetrips für den Aufgang, dazwischen immer mal wieder ein Einhorn. Makroplastik probt den Aufstand gegen althergebrachte Strukturen und Konzepte der jüngeren Rock- und Popgeschichte.
Steffen Koritsch (noisio) baut Electronics als Gateway ins Unbewusste, gekoppelt mit Nils Weishaupts Basslines und Rhythmusneurosen an den Drums. Ihre Songs und Sounds entstehen in spontaner Interaktion im Hier und Jetzt auf der Bühne. Stehgreif Kompositionen ohne Partitur und Notenblatt, ohne Netz und doppelten Boden. Makroplastik geben sich, als würden die beiden von ihrer Musik gespielt und nicht andersrum. Es scheint das zu sein, was sie wollen.
https://makroplastik.bandcamp.com
https://www.facebook.com/makroplastik/

FEiLE
Zwischen bestimmten vorgegebenen Elementen entwickeln sich andere ad hoc, live, aus repetitiven Mustern. Um dieses, von Unmittelbarkeit geprägte und gelegentlich Chaos-stiftende progressive Moment geht es in der Musik von FEiLE.
Bei dem Versuch akustisches Schlagzeug mit einem modernen Modularsynthesizer zu verschmelzen, entstehen eigenwillige, teils phantastische Klanggebilde, deren rhythmische Wurzeln in World Fusion, Funk und Breakbeat liegen.
Aufgrund unvorhersehbar eintretender Ereignisse können während der Darbietung technische Störungen auftreten.
https://felixkarpf.wordpress.com/
https://www.facebook.com/feile.music/

 

Und wer nicht dabei sein kann, kann es sich online ansehen unter:

Makroplastik, FEiLE